HIT AktivStall Konzept (HIT- OffenStall- Konzept)

01.04.2013 21:16

In unserem HIT AktivStall leben die Pferde in einer gemischten Gruppe (4 Stuten und 2 Wallache) und bewegen sich ständig im strukturierten Auslauf und auf Rundwegen. Die "Käfig"- bzw. Boxenhaltung ist in meinen Augen reine Tierquälerei und macht krank, da Pferde

DAUERFRESSER,

FRISCHLUFTER,

HERDENTIERE,

KLIMAWIDERSTÄNDLER, 

LAUFTIERE und

WÄCHTER sind.

 

Die Grundlagen für einen AktivStall sind Laufwege mit wechselndem Belag, Raufutter (Heu und Stroh), Kraft- und Mineralfutter, Frostsichere Tränke, Ruheraum, Wälzbereich und Raumteiler.

 

Bei uns erhalten die Pferde ihr Futter automatisiert und individuell über den ganzen Tag verteilt. Nicht nur sinkt die Kolikrate gleich Null, die Pferde sind auch immer verfügbar. 

Die computergesteuerten Rollraufen bzw. Heuraufen schliessen sich 16 Mal pro Tag. Das animiert die Pferde zur Bewegung. Meistens gehen sie hinunter zur Kraftfutterstation. Die ganze Runde zurück zum Stall ist 800m lang. Wieviele km die Pferde täglich zurücklegen, muß ich noch messen.

In der Kraftfutterstation wird Bio Schwarzhafer aus dem Burgenland und ein Mineral- und Aminosäurenergänzer der Firma Wildhorse aus Kärnten gefüttert.

 

Wir sind ein Referenzbetrieb der Firma HIT.

Mehr über HIT AktivStälle: www.aktivstall.de

 

Noch mehr Fotos findet Ihr beim Menüpunkt "Fotogalerie".

 

 

Aktivstall Konzept (HIT- OffenStall- Konzept)

Einträge: 1 - 12 von 24
1 | 2 >>